Vernissage: Fundorte - Spielorte

Kasten- und Materialbilder von Klaus Hoffmann

Achtung: neuer Termin. Abweichung zum Programmheft und zu ART QUARTAL. Ausstellungsbeginn unverändert.
Eine bedeutende Werkgruppe im Gesamtwerk des Reutlinger Künstlers Klaus Hoffmann bilden die Kasten- und Materialbilder. Aus diesem Werkblock präsentiert der Künstler im Museum Marino Marini in Pistoia einige Beispiele. Dabei bilden seine neuesten Werke - die "Fundorte" - einen Schwerpunkt. Jeder "Fundort" meint eine bestimmte Burgruine im Landkreis Reutlingen.
Seinen historischen Rückblick verbindet der Künstler mit der Gegenwart: mit dem Müll, der an diesen Orten leider auch zu finden ist. Er erzeugt damit eine Poesie der Gleichzeitigkeit. Die Figuren entnimmt der Künstler dazu der "Manessischen Liederhandschrift" - hier Reproduktionen - und montiert sie in seine Bildkästen.
Klaus Hoffmann, geb. 1941, lebt in Reutlingen. Atelierausbildung in einem Reprobetrieb, mehrere Jahre als Gebrauchsgrafiker tätig. Danach Studium der Kunst- und Werkpädagogik, Lehrer im Schuldienst. Seit 2008 unterrichtet er Gestaltungslehre und Linolschnitt an der dekart (Design + Kunst Akademie Reutlingen). Parallel zu diesen Tätigkeiten entwickelte Hoffmann ein umfangreiches Werk als bildender Künstler: Grafik, Malerei und Objektkunst. Ausstellungstätigkeit seit 1972, zahlreiche Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen.
Klaus Hoffmann ist ein Kriegskind. Seine Kindheit ist geprägt von großer Not und Unsicherheit.
Vertreibung aus der Heimat, Hunger, Gewalt und Flucht haben seine Aufmerksamkeit und sein Denken schon früh auf gesellschaftliche und politische Vorgänge gelenkt. Das hatte später für seine künstlerische Praxis Folgen.
In dieser Präsentation seines Schaffens zeigt Klaus Hoffmann fünf Arbeiten, die das zuvor Gesagt andeuten: "Die Expresspumpe" enthält Biographisches,"Sterbelager preussisch" und "Des Epimenides Erwachen" hingegen beschäftigen sich mit dem Zusammenburch der DDR und der Ungewissheit des Neuanfangs in Deutschland."tabula rasa"  und "Spielorte" haben mit dem Jetzt und Hier zu tun.
Allesamt Arbeiten, welche den skeptischen Blick des Künstlers Klaus Hoffmann auf das Treiben der Menschen vermitteln.
Dazu Klaus Hoffmann: " Ich arbeite an den Widerständen der Umstände und an der Widerspenstigkeit des Materials."

Einführung: Thomas Becker, vhsrt
Musikalische Umrahmung: Klavierschüler*innen der msrt unter Leitung von Lydia Gleim




1 Abend, 28.02.2020
Freitag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Klaus Hoffmann
Lydia Gleim
Bi0038
Haus der Volkshochschule, Spendhausstraße 6, 72764 Reutlingen, Saal, EG

♿ barrierefreier Zugang



Weitere Veranstaltungen von Klaus Hoffmann

Die BoGy-/BoRs-Woche an der DEKART
Bi0096dek0
Mo, Di, Mi, Do, Fr 21.10.19
09:00 –17:00 Uhr
Reutlingen
Geschichte der Schrift, Buchstabe, Gestaltung, Layout
Bi0018dek1
Do, Fr, Sa 02.01.20
09:00 –12:45 Uhr
Reutlingen
Die BoGy-/BoRs-Woche an der DEKART
Bi0098dek0
Mo, Di, Mi, Do, Fr 03.02.20
10:00 –17:00 Uhr
Reutlingen
Die BoGy-/BoRs-Woche an der DEKART
Bi0091dek0
Mo, Di, Mi, Do, Fr 17.02.20
10:00 –17:00 Uhr
Reutlingen
Kasten- und Materialbilder von Klaus Hoffmann
Au0043
Fr, Sa, Mo, Di, Mi, Do 21.02.20
08:00 –21:00 Uhr
Reutlingen
Drucken!? Kein Problem, denn mit dem Linolschnitt sind Sie schnell dabei …
Dr3005dek3
Sa, So 22.02.20
09:30 –16:30 Uhr
Reutlingen
Zur Vorbereitung auf Gestaltungsberufe
Bi0056dek1
Sa, So 28.11.20
10:00 –16:00 Uhr
Reutlingen
Drucken!? Kein Problem, denn mit dem Linolschnitt sind Sie schnell dabei …
Dr3006dek3
Sa, So 30.01.21
09:30 –16:30 Uhr
Reutlingen

Volkshochschule Reutlingen GmbH

Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen

Tel.: +49 7121 336-0
Fax: +49 7121 336-222
info@vhsrt.de
www.vhsrt.de
Lage & Routenplaner