Meinungsfreiheit und Politik



Ein Gerücht geht um die Welt: Die international getragene Kampagne „Boykott, Entzug von Investitionen, Sanktionen“ (BDS), 2005 gegründet von Palästinensern, lege es auf die Zerstörung des Staates Israel an. Kein Gegner der Kampagne gibt sich die Mühe, ihr Ziel zu ermitteln: das Ende der israelischen Besatzung in der Westbank und Ost-Jerusalems, das Ende der Blockade des Gazastreifens sowie die Gleichstellung des palästinensischen Bevölkerungsteils in Israel. In vielen deutschen Städten ist es den Gegnern gelungen, Veranstaltungen zu verhindern, auch wenn diese lediglich über BDS informieren wollten, ohne sich hinter die Kampagne zu stellen.
Reicht es aus, auf die grundgesetzlich geschützte Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu dringen? Solange die Bundesregierung nur rhetorisch die Siedlungspolitik kritisiert, wird die BDS-Kampagne in Deutschland andauern.     
Die Referentin ist die jüdische Sprecherin der Jüdisch-Palästinensischen Dialoggruppe München.



1 Abend, 26.04.2018
Donnerstag, 20:00 - 22:15 Uhr
1 Termin(e)
Judith Bernstein
Pb4001
Haus der Volkshochschule, Spendhausstraße 6, 72764 Reutlingen, Saal, EG

♿ barrierefreier Zugang
8,00
(erm. 5,00 €)


Belegung: 
 (Plätze frei)
 

vhsrt: Angebote

vhsrt pass(t)genau!

Manche Kurse und Veranstaltungen sind besonders auf unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtet. Diese Angebote finden Sie hier.

vhsrt vor Ort

Wohnortnah und ohne weite Anfahrtwege: das zeichnet die Angebote in den Reutlinger Stadtteilen und benachbarten Gemeinden aus. Neben Angeboten der Erwachsenenbildung ist die Jugendkunstschule ebenfalls mit interessanten Angeboten präsent.
Hier geht's zu den Außenstellenangeboten.

Newsletteranmeldung

Volkshochschule Reutlingen GmbH

Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen

Tel.: 07121 336-0
Fax: 07121 336-222
info@vhsrt.de
www.vhsrt.de
Lage & Routenplaner