Kostenerstattung

... durch die Krankenkassen

Die Krankenkassen bezuschussen nur noch Kurse, die in der Datenbank der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) erfasst sind und von dieser geprüft und zertifiziert wurden. Die Volkshochschule Reutlingen nimmt wie alle anderen Volkshochschulen der Region Neckar-Alb nicht an diesem Verfahren teil und hat dafür diese Gründe:

  • Kurse, die bei der ZPP eingereicht werden, müssen einem detaillierten, minutengenauen Kursmanual folgen. Die starren zeitlichen und inhaltlichen Festlegungen der ZPP widersprechen dem pädagogischen Anspruch der VHS, flexibel und fachlich kompetent auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. Dies würde die Unterrichtsqualität deutlich mindern.
  • Das Prüfverfahren ist äußerst zeitaufwändig, sowohl für unsere Verwaltung als auch für unsere Kursleitenden. Dieser hohe zusätzliche Zeit- und Personalaufwand würde die Kurse deutlich verteuern.
  • Die ZPP- Zertifizierung verlangt von Kursleitenden eine aktuelle, mehrjährige Ausbildung im Gesundheitsbereich. Ältere, teilweise höherwertige Qualifikationen werden nicht anerkannt. Dies führt zu einer Ungleichbehandlung unserer erfahrenen, sehr gut ausgebildeten Kursleitenden, auf deren Kompetenz wir setzen.
Sie erhalten auf Nachfrage weiterhin eine Bestätigung, die sich auf die Kerndaten des Kurses bezieht. Über die individuelle Förderung von Präventionskursen entscheidet allein Ihre Krankenkasse (Primärprävention nach §20 SGB V). Die vhs Reutlingen als Kursanbieterin hat auf diese Entscheidung keinen Einfluss. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, Ihre Zustimmung und Unterstützung.

vhsrt · Volkshochschule Reutlingen GmbH

Spendhausstraße 6
72764 Reutlingen

Tel.: +49 7121 336-0
Fax: +49 7121 336-222
info@vhsrt.de
www.vhsrt.de
Lage & Routenplaner